Herzinfarkt: Erste Hilfe im Notfall

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in der Schweiz die häufigste Todesursache. Bei einem Herzinfarkt ist schnelle Hilfe wichtig, um die Überlebenschancen zu vergrössern und bleibende Schäden am Herzen zu vermindern. Doch welche Symptome treten bei einem Herzinfarkt auf und wie soll darauf reagiert werden?

Was ist das?

Was ist ein Herzinfarkt?

Arterien, die den Herzmuskel mit Blut versorgen, werden Koronararterien genannt. Bei einem Herzinfarkt verschliessen Blutgerinnsel eine oder mehrere dieser Koronararterien. Dadurch wird der Herzmuskel nicht mehr richtig mit Blut versorgt, was eine Schädigung des Herzgewebes zur Folge hat. Wie stark das Herz beschädigt wird ist abhängig von der Dauer, bis die Durchblutung wieder hergestellt ist und davon, welche Arterien verstopft sind.

Erfahren Sie mehr zum Krankheitsbild Herzinfarkt. 

Wie erkennen?

Wie erkennt man einen Herzinfarkt?

Folgende Symptome weisen auf einen Herzinfarkt hin:

  • Schmerzen in der Brust / Engegefühl im Brustbereich
  • Schwitzen und Schweissausbrüche
  • Übelkeit, Erbrechen, Verdauungsstörungen
  • Kurzatmigkeit und Atemnot
  • Angst- und Erschöpfungsgefühl, Schwindel

Der Schmerz beim Herzinfarkt wird häufig als stark und vernichtend empfunden und kann in die Schultern, die Arme, den Hals, den Oberbauch, den Unterkiefer und den Rücken ausstrahlen.

Was tun?

Was tun bei einem Herzinfarkt?

Bei Verdacht auf einen Herzinfarkt muss wie folgt vorgegangen werden:

  • Notruf 144 alarmieren
  • Erklären, dass ein Verdacht auf einen Herzinfarkt besteht
  • Namen, Adresse und Alter des Patienten nennen
  • Patienten mit leicht angehobenem Oberkörper auf einer harten Unterlage lagern
  • Enge Kleider, Krawatten oder Büstenhalter öffnen
  • Passanten um Hilfe bitten, um die Ambulanz einzuweisen, damit man selber beim Patienten bleiben und ihn beruhigen kann